5 Lerntipps, um jede Sprache schneller zu lernen

Ein Auslandssemester oder ein Sprachkurs im Studium sind meist die Gründe, weshalb Studenten sich mit einer Fremdsprache beschäftigen. Aber selbst die interessanteste Sprache fällt schwer zu lernen, wenn mühsam Vokabeln und Grammatikregeln gepaukt werden müssen. Außerdem kostet dies Zeit, die Sie kaum haben. Vielleicht schaffen Sie so die eine oder andere Prüfung, doch schon nach kurzer Zeit ist ein Großteil des Gelernten wieder vergessen. Damit es Ihnen nicht so geht und Sie nicht nur mit Spaß, sondern auch für einen dauerhaften Erfolg lernen, ist Rosetta Stone genau das richtige Programm. Knackige Lerneinheiten, die Sie intuitiv an die neue Sprache heranführen, verankern Vokabeln und Grammatik wie von selbst im Kopf. Und mit diesen Lerntipps können Sie Ihren Erfolg noch weiter steigern. 5 Lerntipps, um jede Sprache schneller zu lernen

Motivation ist alles

Wenn Sie keine Lust zu etwas haben, werden Sie es kaum lernen. Egal, wie wichtig es ist und wie logisch die Gründe dafür sind, dass Sie es beherrschen sollten: Ohne Motivation wird jede noch so kleine Lerneinheit zur Qual und ist kurze Zeit später schon wieder vergessen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich motivieren. Suchen Sie etwas, das Sie an der neuen Sprache fasziniert: Das können die Songs eines Musikers sein, Bücher in Ihrer neuen Fremdsprache, oder das Erfolgserlebnis sich mit ausländischen Kommilitonen in ihrer Muttersprache unterhalten zu können. Kleine und große Erfolge befeuern Ihre Motivation außerdem. Deshalb sind die Sprachkurse von Rosetta Stone ansprechend und abwechslungsreich aufgebaut. Sie enthalten kleine Spiele, und in den Gesprächen mit den muttersprachlichen Tutoren können Sie genau über die Themen reden, die Sie besonders faszinieren.

Bleiben Sie fit

Mit zu den wichtigsten Lerntipps gehört auch, dass Sie fit bleiben. Trinken Sie genug Wasser und schlafen Sie ausreichend – Sie werden überrascht sein, wie sehr Ihre Konzentrationsfähigkeit ansteigt. Auch die richtige Ernährung trägt dazu bei, dass Ihnen das Lernen sehr viel leichter fällt.

Tim Ferris‘ goldene Sätze

Dies ist einer der eher ungewöhnlichen Lerntipps, aber dafür umso besser, wenn Sie noch ein Gefühl für eine Fremdsprache bekommen müssen. Diese kurzen Sätze beinhalten alle Grammatikregeln, die zum Verständnis einer Sprache notwendig sind, direkt angewendet an praktischen Beispielen. Sie können sie so als praktische Merksätze für Wortstellungen verwenden. Diese Sätze funktionieren zwar nicht für Sprachen im asiatischen Raum, doch für romanische Sprachen sind sie ein sehr gutes Hilfsmittel: Der Apfel ist rot. Es ist Johns Apfel. Ich gebe John den Apfel. Wir geben ihm den Apfel. Er gibt ihn John. Sie gibt es ihm. Ich muss es ihm geben. Ich möchte es ihr geben. Ist der Apfel rot? Ich werde es morgen wissen. Ich kann den Apfel nicht essen.

Lernen Sie in kleinen Portionen

Sicherlich kennen Sie diese Lerntipps: Machen Sie nicht den Fehler, den Lernstoff immer weiter aufzuschieben, bis Sie am Ende einen riesigen Berg in kurzer Zeit bewältigen müssen. Ihr Gehirn lernt durch Wiederholung, während Sie beim sogenannten „Bulimie-Lernen“ zwar viel Wissen in sich hineinstopfen, dieses aber ebenso schnell wieder vergessen. Fangen Sie also zeitig an. Auf diese Weise können Sie in kleinen Portionen lernen und haben genug Zeit, diese zu wiederholen. Das sorgt einerseits dafür, dass sie viele Erfolgserlebnisse haben, und zum anderen festigen Sie das Gelernte effizient in Ihrem Gedächtnis. Außerdem ist es doch viel schöner, jeden Tag 20 Minuten lang zu lernen, als zwei Wochen lang jeden Tag stundenlang über Vokabeln zu brüten, die man sich einfach nicht merken kann. Rosetta Stone hat die Sprachkurse genau nach diesem Konzept entwickelt. Die kurzen Lektionen sind leicht verdaulich und lassen sich jederzeit in den Alltag einbauen. Perfekt, um wie von selbst Ihre neue Fremdsprache zu lernen.

Übung macht den Meister

Fangen Sie so früh wie möglich an, Ihre neue Fremdsprache zu nutzen. Selbst, wenn es nur einfache Begrüßungen und kurze Floskeln sind, hilft Ihnen dies, die neue Sprache zu meistern. Nur durch das Sprechen können Sie die Aussprache trainieren. Und sobald Sie versuchen, eigenständig Sätze zu bauen, entwickeln Sie Ihr Gespür für die Sprache. Damit Sie von Anfang an auch das Sprechen trainieren können, haben Sie bei Rosetta Stone die Möglichkeit, mit muttersprachlichen Tutoren zu reden. In ungezwungenen und lockeren Gesprächen probieren Sie das Gelernte aus und können konkrete Fragen stellen. So verhindern Sie von vornherein, dass Sie Hemmungen aufbauen, die gelernte Sprache auch zu nutzen.   Sie wollen ohne Zeitverschwendung in eine neue Sprache eintauchen, diese intuitiv lernen und dauerhaft behalten? Dann beginnen Sie noch heute mit Ihrem Rosetta-Stone-Sprachkurs!

Share This Post

Leave a reply