AKTUELLE STUDIE ZEIGT – E-LEARNING STEHT BEI UNTERNEHMEN HOCH IM KURS

Die neueste Studie von Rosetta Stone zeigt: 94 Prozent der Befragten sehen die positiven Aspekte bei der elektronischen Bereitstellung von Lerneinheiten und nennen mindestens einen Vorteil von E-Learning gegenüber herkömmlichen Sprachkursen. So punktet das E-Learning beim Sprachentraining insbesondere mit hoher Flexibilität dank einfacher und schneller Verfügbarkeit der Sprachkurse, geringen Kosten und effektiverem Lernen. Zwei Drittel der Führungskräfte (66 %) sehen die Zukunft der Sprachausbildung im E-Learning und für 40 Prozent ist es die effektivere Methode des Lernens. Capture blog

82 Prozent der Studienteilnehmer arbeiten in ihren Unternehmen momentan mit einem Mix aus verschiedenen Lernmethoden. Immerhin 63 Prozent der Befragten geben an, dass die Mitarbeiter ihre Sprachkenntnisse verbessern müssten. Dies deutet darauf hin, dass die herkömmlichen Modelle nicht effektiv genug sind. 86 Prozent der Führungskräfte ziehen eine E-Learning-Plattform für das Sprachtraining aller Mitarbeiter in Erwägung.

Positive Erfahrungen mit E-Learning:

Unternehmen, die aktuell Sprachkurse mittels E-Learning durchführen, nannten als Hauptgründe für diese Entscheidung nicht nur die geringen Schulungskosten (46 %), sondern insbesondere die einfache und schnelle Bereitstellung des Sprachtrainings (67 %) sowie die bequeme Verfügbarkeit der Sprachkurse (47 %). Letztere Faktoren sind gerade in modernen, internationalen Arbeitsumgebungen von Vorteil. Denn sie bieten den Mitarbeitern ein Höchstmaß an Flexibilität und erlauben es zum Beispiel, eine Fremdsprache unterwegs über mobile Endgeräte zu erlernen.

Im Vergleich zu Organisationen mit nur ein oder zwei Standorten bevorzugen Unternehmen mit mehreren geografisch verteilten Standorten ein einheitliches Standard-Tool für E-Learning (49 % gegenüber 68 %). Letztere nutzen die Methode, da es die Möglichkeit bietet, das Training schnell an allen Standorten zur Verfügung zu stellen. Große Firmen mit heterogener Mitarbeiterstruktur profitieren insbesondere von Lösungen, die sich personalisieren lassen und so auf die Bedürfnisse des einzelnen Nutzers angepasst werden können. 

shutterstock_162859964 Sabine Schnorr, Geschäftsführerin Rosetta Stone DACH, erläutert: „Die befragten Führungskräfte sind sich einig, dass das Niveau der Sprachkenntnisse in ihrem Unternehmen oft zu gering ist. Dies gilt vor allem auch für Englisch, da diese Sprache oft als Unternehmenssprache dient. Beim Einsatz von E-Learning-Lösungen haben einige Bedenken, da ihnen die persönliche Komponente eines Sprachlehrers fehlt. Dieser Nachteil besteht bei modernen Lösungen aber nicht mehr. So bietet beispielsweise die neue Rosetta Stone Language Learning Suite alle Vorteile der digitalen Bereitstellung von Lerninhalten und kann zudem mit Live-Sessions aufwarten, bei denen ein Tutor die einzelnen Sprachlerner individuell unterstützt.“

Sehen Sie die vollständigen Ergebnisse der Studie hier.

Zur Studie: 

Die Studie wurde im September und Oktober 2014 in Deutschland und Großbritannien durchgeführt. Aus beiden Ländern nahmen jeweils 250 Entscheidungsträger aus der Privatwirtschaft teil, die für Weiterbildung und Sprachunterricht verantwortlich zeichnen. Voraussetzung war, dass sie in Organisationen von mindestens 500 Mitarbeitern tätig sind. Die Befragung erfolgte online, wobei mittels eines strengen mehrstufigen Auswahlprozesses sichergestellt wurde, dass nur geeignete Kandidaten teilnahmen.



Neda Dashti

Neda ist Marketing Coordinator EMEA bei Rosetta Stone. Sie hat in Deutschland und Spanien gelebt und wohnt nun in London. Sie spricht Deutsch, Englisch, Farsi und Spanisch und fügt ihrem Sprachlern-Portfolio gerade Niederländisch hinzu.

Share This Post

1 Comment

  1. Daniel - %A, 13UTCFri, 13 Mar 2015 09:37:23 +0000 %e. %B %Y

    Sehr interessante Studie!
    Ich finde auch, das im E-Learning die Zukunft liegt. Nicht nur im Berufsleben steht E-Learning hoch im Kurs. So ist es kinderleicht geworden, sich im Selbststudium eine Fremdsprache anzueignen. Durch das abwechslungsreiche Lernen und die praktische Anwendung bleibt man langfristig motiviert, kann gezielt an den eigenen Schwächen arbeiten und Erfolgserlebnisse sind garantiert.

Leave a reply