„Ich finde es gut, dass es eine spielerische Art des Lernen ist.”

Durch ihren Arbeitgeber, einem der führenden Fachgroßhändler für Haustechnik in Deutschland, hat Tanja die Möglichkeit, ein Spanischtraining mit Rosetta Stone zu absolvieren. Lesen Sie hier mehr über ihre Erfahrungen mit unserem Programm. shutterstock_161513456

Welches Programm nutzen Sie?

„Ich lerne Spanisch mit der Foundations Gold Lösung.“

Warum wollten Sie Spanisch lernen?

„Es hat mich schon immer gereizt Spanisch zu lernen. Die Sprache und die Sprachmelodie gefallen mir einfach, von daher war schon immer ein Anreiz da. Mein Mann und ich verbringen auch oft unseren Urlaub in Spanien, insofern haben wir auch noch einen praktischen Nutzen davon. Außerdem wollte ich gerne nochmal auf meine ‚alten Tage‘eine neue Sprache zu lernen. Ich hatte schon in der Schule Englisch, Latein und Französisch und wollte als Herausforderung jetzt etwas komplett neues Lernen.“

Was gefällt Ihnen an Rosetta Stone?

„Ich finde es gut, dass es ein spielerische Art des Lernen ist. Es ist kein Vokabelpauken oder Konjugationen runterbeten, wie ich es aus der Schule vom Lateinunterricht her kenne, sondern ein spielerisches Lernen, was wirklich Spaß macht.“

Wie oft nutzen Sie das Programm?

„Das kommt immer darauf an, wie sehr ich im Job gefordert bin und wie es die Zeit zulässt. Normalerweise nutze ich das Programm 2 Mal am Wochenende. Wenn sich mir die Möglichkeit auch nach der Arbeit ergibt, nutze ich es auch noch in der Woche.“

Nutzen Sie auch die Spiele & Community?

„Die Spiele habe ich schon angewandt. Ich finde diese nämlich besonders schön, wenn man mal einen stressigen Tag bei der Arbeit hatte und denkt man hat nicht mehr wirklich die Energie Grammtik- und Schreibübungen zu machen. Dann hat man die Möglichkeit, auf spielerische Art und Weise noch etwas zu üben.“

Wie schnell konnten Sie Fortschritte feststellen?

„Ich kann jetzt schon einige Lernerfolge feststellen. Zum einen bemerke ich, daß sich das intuitive lernen positiv bemerkbar macht. Viele Dinge kann ich mir nun herleiten, was am Anfang nicht in der Form möglich war und oftmals ertappe ich mich, daß ich spontan eine Antwort nenne, ohne groß nachzudenken und die dann zu meinem Erstaunen richtig ist. Vor kurzem habe ich einen Film auf Spanisch angesehen und ich war sehr erstaunt, wie viel ich davon verstehen konnte.“



Neda Dashti

Neda ist Marketing Coordinator EMEA bei Rosetta Stone. Sie hat in Deutschland und Spanien gelebt und wohnt nun in London. Sie spricht Deutsch, Englisch, Farsi und Spanisch und fügt ihrem Sprachlern-Portfolio gerade Niederländisch hinzu.

Share This Post

Leave a reply